Farinata

Farinata - typisch ligurische spezialität


Farinata oder auch Torta di Ceci ist eine typisch ligurische Spezialität, die in Genua ihren Ursprung hatte und von hier aus ihren Siegeszug durch den Mittelmeerraum und bis nach Südamerika angetreten hat. Hergestellt aus Kichererbsen-Mehl und bestem Olivenöl wird diese Art von Fladenbrot am besten heiß serviert und gerne mit schwarzem Pfeffer gewürzt. Statt mit Frühlingszwiebeln kann man die Farinata auch sehr schmackhaft mit Rosmarin zubereiten.

 



Zubereitung:

 

Geben Sie das Mehl in eine Schüssel und rühren Sie mit einem Schneebesen langsam das Wasser hinzu. Würzen Sie die Mischung mit Salz und Pfeffer.

Schneiden Sie nun die Frühlingszwiebeln in kleine Stücke und fügen diese der Farinata-Mischung bei. Danach lassen Sie den jetzt noch sehr flüssigen Teig bitte für mindestens vier Stunden bei Zimmertemperatur abgedeckt ruhen.

 

 

Heizen Sie nun den Backofen auf 200° C Umluft bzw. 210° C Ober- u. Unterhitze vor. Verteilen Sie das Olivenöl mit einem Holzlöffel auf einem Backblech oder einer flachen Form mit mindestens 5 cm Seitenhöhe und einem Durchmesser von ca. 35-40 cm.

Rühren Sie die Farinata-Mischung noch einmal kurz durch und füllen sie diese dann in die Backform.

 

Backen Sie die Farinata für etwa 30-40 Minuten, achten Sie darauf, dass sie nicht zu dunkel wird.

 


Zutaten (für 4 Personen): 

  • 180 g Kichererbsenmehl (Farina di ceci)

  • 50 ml gutes Olivenöl Extra Vergine 

  • 0,6 l Wasser (Zimmertemperatur) 

  • 2 Frühlingszwiebeln

  • Eine Prise Salz

  • Eine Prise Pfeffer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0