Märkte - Allgemein

San Remo:

 

Die geschäftige Stadt San Remo bietet eine breite Palette von Dienstleistungen, Geschäften, Restaurants, Bars, Banken und alle anderen Annehmlichkeiten.

 

Der bunte Wochenmarkt von San Remo ist jeden Tag geöffnet, aber am Dienstag und samstags am größten und reizvollsten. Nach dem Markt am besten noch auf einen Kaffee oder ein Eis auf die schöne Piazza vor der alten Kirche, im Zentrum der Altstadt.

 

Vom Markt Richtung Stadtmitte gehen, dann die erste Möglichkeit (Fußgängerzone) nach rechts, von dort sind es dann nur noch etwa 150 m. Die Markthalle erreicht man, wenn man auf der Küstenstrasse nach San Remo hineinfährt, dort am ersten Kreisverkehr etwas bergauf nach halbrechts abbiegen und dann immer geradeaus, bis man durch einen Tunnel kommt, an dessen Ende man direkt vor der Markthalle ankommt.

 

 

Tipp zum Parken am Samstag: Nach dem Tunnel rechts abbiegen und am ersten Kreisverkehr die Straße nach rechts den Hügel hinauf nehmen. Nach etwa 200m gibt es rechts eine kleine und steile Stichstraße, die man hochfährt und linker Hand (meist) ungestraft parken kann.

 

 


Markt in Arma di Taggia:

 

Bunter Wochenmarkt auch mit Textilien immer Montag vormittags, auf der Hauptstraße zwischen Kirche und dem alten Bahnhof.

 

Flohmarkt Pieve di Teco:

 

Toller Flohmarkt am letzten Sonntag des Monats, sehr empfehlenswert. Etwa 1 Stunde von Montalto, Badalucco und Triora.

 

Andere, schöne Ausflugsziele sind natürlich auch das mittelalterliche Triora, das alte Seebad Bordighera, die Grenzstadt Ventimiglia und das schöne Menton in Frankreich, das von Badalucco und Montalto in weniger als 1 Stunde erreichbar ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0