Sport & Freizeit

Die Blumenriviera und ihr Hinterland sind ein wahres Paradies für Sportenthusiasten und Naturliebhaber. Die Strandregion bietet natürlich beste Wasserqualität, tolle Sandstände und die bekannten Wassersportarten.

 

Ein absolutes Muss ist aber das hügelige Hinterland, wo zauberhafte Flussbäder und kilometerlange Wanderwege locken und Mountainbiker oft an Ihre Grenzen stossen.


Flussbäder - Wasserfälle - Sandstrände

Flussbäder & Wasserfälle

 

In der Nähe aller genannten Orte gibt es auch die berühmten Flussbäder und Wasserfälle der Argentina, die an vielen Stellen durchaus auch für kleinere Kinder geeignet sind.

 

 

 


 


Montalto:

 

Mit dem Auto den Berg hinunter bis zur T-Kreuzung, dann links Richtung Badalucco und Meer, nach 200 m wieder rechts abbiegen, an der “Trattoria da Graziella” (günstiges Mittagsmenü bis 13 Uhr 45) vorbei und nach weiteren 150m nahe der Brücke parken. Den Feldweg neben dem Fluss Tal einwärts nehmen (Richtung Nordwest). Wenn man das gelbe Haus am Fluss und das ältere Steinhaus dahinter passiert hat, geht links ein Trampelpfad zum Fluss hinunter, dort findet man die Bäder und Wasserfälle.

>>mehr über Montalto

 

Badalucco:

 

Verschiedene Möglichkeiten: Neben dem Waschplatz der alten Damen am Ende der kleinen Gasse (die von der Piazza mit der Kirche zum Fluss führt) kann man sich auf den Felsen super bräunen lassen, daneben kann man sich in dem Becken unter den kleinen Wasserfällen gut erfrischen. Vom kleinen Parkplatz hinter der Brücke gegenüber der Apotheke kann man an dessen Ende zum Fluss hinabsteigen und dort baden. Hier ist das Wasser eher flach und auch für kleinere Kinder geeignet.

 

Von Montalto kommend, biegt man vor der neuen Brücke über den Fluss (gegenüber der Apotheke) nach rechts ab und fährt bis zum Ende des Parkplatzes.

>> mehr über Badalucco

 

 

Molini, Andagna und Triora:

 

Die nächstgelegenen Flussbäder für diese Dörfer befinden sich in Molini di Triora, jeweils etwa 5 Fahrminuten von Andagna und Triora entfernt und an der Straße Richtung Triora am Ortsende Molini's gelegen. Dort befindet sich auch ein kostenfreier, neu erstellter Parkplatz. Von diesem geht man etwa 150 m zurück Richtung Molini und dann links hinunter zum Fluss.

 

 

 

Sandstrände am Mittelmeer

 

Bussana:

 

Auf der Küstenstraße nach San Remo am Carrefour-Supermarkt vorbeifahren, dann am nächsten Kreisverkehr einen U-Turn machen und vis-a-vis des Supermarkts rechts unter der Unterführung hindurch zum Meer, dann etwa 300m geradeaus, bis die Strände vor Ihnen liegen. Linkerhand großer Parkplatz (0,90 Euro pro Stunde, an der Straße werden gern Knöllchen verteilt)

 

 

Der Mai Ben Strand hat eine schöne Lage an einer kleinen Bucht am Meer. Das Essen mittags ist auch ok.


 

Se Stante:

 

Etwas schickeres Strandbad mit schöner Terrasse in Bussana. Gute Sandwiches und Salate, Liegestühle und Schirme kann man halbtags- oder ganztags mieten, aber auch die kostenlose Strandbenutzung ist hier möglich.

 

Arma di Taggia:

 

Aus dem Argentina-Tal bzw. aus Badalucco kommend immer die Hauptstraße geradeaus, bis Sie zu dem kleinen Fischerhafen in Arma kommen. Um den Hafen herum, dann rechts abbiegen (an den Tennisplätzen vorbei), kommt nach weiteren 100 m linker Hand ein ebenfalls schickeres Strandbad namens Bagni Viktoria

 

Erwähnenswert sind auch die Nähe der Sandstrände an der Riviera und das elegante Flair der Cote D'Azur Metropolen Nizza und Antibes, die mit den Auto schnell erreichbar sind und zu einem Ausflug in andere Welten einladen.

 

0 Kommentare

Sport & Natur

Sport und Natur

 

Hier im Argentina-Tal kommen Sportler und Naturliebhaber garantiert voll auf ihre Kosten. Ob Bergwanderungen, Schwimmen in einem der phantastischen Flussbäder oder Mountainbiking, Reiten oder Tennis, hier findet fast jeder, was er sucht. Natürlich wird auch Yoga und Pilatis angeboten und eine entspannende Massage nach der Bergwanderung wirkt wunder. Im 'Adagio' in Badalucco wurde kürzlich auch ein Wellness-Bereich mit Sauna eröffnet.

 


Bergwanderungen und Picknicks

 

Natürlich kann man auch gefahrlos alleine durch die Hügel und Olivenhaine wandern. Es gibt jedoch auch von Experten geführte Wanderungen, die einem die Schönheiten des Argentina-Tales noch näher bringen. Am besten kombiniert mit einem Picknik auf einem der zahllosen Bergrücken mit Blick auf das Mittelmeer.

 

Die geführten Bergwanderungen dauern je nach Wunsch zwischen 3 und 5 Stunden - Picknick wird auf Wunsch mit angeboten -, und kosten je nach Personenanzahl und Dauer zwischen 30 und 50 EUR pro Person.

 

Besonderes Highlight ist eine Wanderung mit anschliessendem Brunch und Schwimmen am kristallklaren Bergfluss Lago Verde, der seinen Namen dem wirklich grünen Wasser hier verdankt.

 

Wundervolle Ausblicke und tolle Natur garantiert, auch Kinderprogramme sind natürlich möglich

Mountain-Climbing und Kletterkurse

 

Erfahrene und diplomierte Bergführer aus Bayern garantieren erlebnisreiche Momente und sichere Heimkehr. Schnupperkurse auch für Anfänger und Jugendliche möglich.

 

 

Reitmöglichkeiten in Taggia

 

Einen Reitstall mit tollen Pferden gibt am Anfang des Tals in Taggia. auch Ausritte möglich. Wenn man in Taggia auf der neuen Brücke den Fluss überquert und nach der Brücke sofort rechts abbiegt, kommt man direkt zum Reitstall. Schöne Pferde und Ponys, auch das Anschauen lohnt. Anmeldung und Informationen unter der Tel. +39-0184 477083 (man spricht italienisch)

 

 

Mountainbiking

 

Das Argentina-Tal ist die erste Wahl für Mountainbiker und Downhill-Fahrer. Da es kaum Lastwagenverkehr im Tal gibt, ist die Strecke bis hoch nach Triora und die Touren durch die Seitentäler sehr beliebt. Ob mit dem eigenen Rad oder einem gemieteten, der Spass ist garantiert und Plätze zur Erholung und für das verdiente Bier danach gibt es auch allerorts. In Molini di Triora gibt es 2 professionelle, englische Mountainbike-Veranstalter, die unterschiedlichste Touren und Radwanderungen anbieten.

 

 

Birdwatch / Vogelbeobachtung

 

Eine tolle Freizeitbeschäftigung, auch für die Kinder ist das Birdwatching am Argentina-Fluss ein belebendes Naturerlebnis.

 

Hier gibt es neben Möwen auch Enten, Gänse, Schwäne und sogar Kormorane. Von Badalucco, Montalto oder Triora kommend, immer geradeaus bis nach Arma, unter der Brücke der Aurelia (SS1, San Remo – Imperia) hindurch Richtung Hafen, dann auf der linken Seite kurz vor dem kleinen Fischerhafen.

 

 

Tennis

 

Sowohl in Montalto wie auch in Triora gibt es Tennisplätze. Die Benutzung des idyllisch gelegenen Tennisplatzes in Montalto ist kostenlos. Der Platz befindet sich nahe des Flusses an der Strasse zwischen Badalucco und Montalto. Trainerstunden für Kinder und Erwachsene auf Anfrage.

 

 

Yoga und Pilates

 

Kurse für Yoga, Platis und auch Rückentraining werden mehrmals in der Woche in Montalto im Gemeindehaus angeboten. Teilnahme an Einzelstunden ist auch kurzfristig gegen eine geringe Gebühr möglich.

 

 

 

Radtouren am Meer und Fahrradvermietung

 

Sicherlich einen der schönsten Radwege Europas findet man ganz in der Nähe am Meer. Die jetzt untertunnelte Eisenbahnlinie wurde verlegt und stattdessen wurde hier ein spektakulärer Rad- und Wanderweg direkt am Meer eröffnet, der von Sanremo nach Arma di Taggia und zukünftig bis nach Imperia verläuft.

 

Die passenden Fahrräder dazu kann man sowohl in Sanremo wie auch an verschieden Plätzen in Arma di Taggia mieten, teilweise sind auch Einwegmieten möglich.

 

Vermietstation in Arma di Taggia:

 

Zwischen dem alten Bahnhof (Stazione Vecchia) und der Strandpromenade in der Mitte von Arma. Von Badalucco, Montalto oder Triora kommend, fährt man die Schnellstrasse bis zur Brücke am Ende und biegt rechts ab Richtung San Remo. Am ersten, grossen Kreisverkehr links nach Arma abbiegen und dem Strassenverlauf folgen. Die Strasse knickt nach etwa 200m nach rechts ab, auf der linken Seite kommt dann der alte Bahnhof, kurz danach geht es links zur Strandpromenade, wo man auch rechter Hand gleich die Fahrradvermietung findet. Preise variieren je nach Typ und Mietdauer.

 

San Remo:

 

Von Arma die Küstenstrasse entlang und in Sanremo hinter der 'Villa Nobel' (reich verzierte Villa linker Hand) die 1.Strasse links abbiegen, dort befindet sich die Fahradvermietung auf der linken Seite. Im italienischen Urlaubsmonat August am bestens nach 17.00 Uhr oder am frühen Vormittag die Räder mieten, zu anderen Zeiten ist es oft zu voll und zu heiss.

 

Santo Stefano und San Lorenzo:

 

Auch in diesen beiden Orten am Meer zwischen Imperia und Arma di Taggia sind Mieträder erhältlich, Preise variieren, sind aber meist vergleichbar.


0 Kommentare